NADA Ohrakupunktur

None

Die NADA Ohrakupunktur ist eine kostenfreie Zusatzleistung der Pflege und hat sich als standardisierte Methode auch in der Rehabilitation etabliert.

Entwickelt wurde dieses einfache Verfahren in den 70 er Jahren vom New Yorker Psychiater Dr. Michael Smith. Er definierte fünf Punkte in der Ohrmuschel für die Akupunktur. Seine Methode nannte er NADA Protokoll. NADA steht für „National Acupuncture Detofixication Association“.   

Die NADA Ohrakupunktur wirkt nicht nur gezielt gegen ein bestimmtes körperliches oder seelisches Symptom, sondern gibt den Organismus einen Anstoß, um selbst in seinem Inneren etwas zu regulieren. Sie regt die Selbstheilungskräfte und die Endorphin Produktion an, verbessert die Konzentration bei gleichzeitiger Entspannung, vermindert Suchtverlangen, reduziert Ängstlichkeit und fördert den natürlichen Schlafrhythmus. Das Erleben von Stress und dessen Folgen wird durch die Behandlung positiv beeinflusst. Sie stärkt, stabilisiert und gleicht körperlich und seelisch aus.

Von 2017 bis Ende 2018 wurden in den 3 Fachgebieten der Klinik ca. 5000 Gäste genadelt. Inzwischen haben fast 40 Pflegepersonen die Ausbildung zum Nada Therapeuten erfolgreich absolviert.

Die Nada Ohrakupunktur findet täglich statt und wird auch für MitarbeiterInnen regelmäßig angeboten.   

Sie findet nach dem NADA Protokoll in einem Gruppensetting von 4 bis 10 Personen statt. Alternierend wird auch das Kleben von Magnetkugelpflastern an den gleichen Akupunkturstellen im Ohr angeboten. Diese werden längere Zeit belassen und können durch Drücken in ihrer Wirkung noch verstärkt werden.

Es erfüllt uns mit Stolz und Dankbarkeit, dass wir die Möglichkeit zur Ausbildung, sowie die Ressource zur Ausübung hier in der Klinik Pirawarth haben. Wir laden Sie herzlich zur NADA Ohrakupunktur ein. 

Häufige Fragen